Willkommen auf der Website der Gemeinde Dierikon



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Monatsinfo Mai 2019



Logo Schule

Klassenführung

Wir sind sehr glücklich, dass wir im nächsten Schuljahr die 5./6. Klasse doppelt führen dürfen, obwohl die Schüler/innenzahl unter dem Minimum liegt.

Das Gleiche gilt für die 3./4. Klasse. Auch da stehen wir unter dem kantonalen Minimum.

Damit die Kosten nicht ins Unermessliche steigen, werden wir sowohl die beiden 3./4. Klassen als auch die 5./6. Klassen nicht in allen Unterrichtslektionen doppelt führen. In welchen Lektionen die Klassen gemeinsam in einer Abteilung unterrichtet werden, können Sie dem Stundenplan entnehmen. Er wird am 6. Juni 19 verteilt.

Im Zyklus 1 haben wir auf allen Stufen genügend Lernende, also führen wir zwei Kindergärten und zwei 1./2. Klassen.

 

Feuerwehrübung

Am Freitag, 29. März fand an der Schule Dierikon eine bestens organisierte Löschdemo statt.

Die Kinder konnten an drei verschiedenen Posten viel Wissenswertes zum Thema Brandbekämpfung erfahren.

Mit dieser Löschdemo für unsere Kindergarten- und Primarschulkinder hat die Feuerwehr eine wichtige Präventionsaufgabe im Verhalten bei Bränden wahrgenommen. Wir danken den engagierten Feuerwehrleuten unter der Leitung von Martin Marfurt herzlich für ihr tolles Engagement.

 

Projekttag „Achtsam gegenüber der Welt"

Im Mai findet der vierte Teil unserer Projekte zum Jahresmotto statt.

Dieses Projekt dient der Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE). Die Lernenden kennen den korrekten Umgang mit Abfall und den schonenden Umgang mit Ressourcen. Wir möchten die Kinder sensibilisieren in Bezug auf das Wegwerfen und Recycling von Abfällen sowie der Wasserwiederaufbereitung. Ziel ist es auch, dass der Abfall in der Schule korrekt entsorgt wird.

Zudem lernen die Kinder den Papierkreislauf (1. Zyklus) und den Kupferkreislauf (2. Zyklus) kennen.

Bei diesem Projekt werden wir unterstützt durch den PUSCH - Unterricht (Praktischer Umweltschutz) und einer Show durch eine Bauchrednerin (Thema Klimakrisen).

 

Klasseninterviews

Reto Bieri, Schulsozialarbeit hat wie jedes Jahr die Klasseninterviews durchgeführt. Die Auswertung finden Sie in der Beilage.

 

Elterncafé

Am 20. Mai führt die Elternmitwirkung ein Elterncafé beim Rigischulhaus durch. Die Einladung liegt bei.

 

Neue Schulleitung

Es ist soweit! Ich gehe in Pension. Ich durfte wunderbare Jahre in Dierikon erleben. Die Schule hat sich in den letzten Jahren sehr gut entwickelt. Ich bin stolz ein Teil davon gewesen zu sein. Ich danke Ihnen, liebe Eltern für die gute Zusammenarbeit, die Offenheit und die Kooperation.

Ich freue mich, viel Zeit mit meinen Grosskindern zu verbringen, zu reisen und all dies zu tun, was in den letzten Arbeitsjahren zu kurz gekommen ist.

Ich bin sehr glücklich, dass wir mit Frau Elisabeth Meier-Weber eine erfahrene Schulleiterin für unsere Schule gewinnen konnten:

Mit meinen 60 Jahren fühle ich mich junggeblieben und nehme neue Herausforderungen gerne an. Als Familienmensch geniesse ich meine Freizeit gemeinsam mit meinem Ehemann und wenn immer möglich mit meinen erwachsenen Kindern und meinem Grosskind. Das Wandern, Schneeschuhlaufen, Skifahren und Jassen ermöglichen mir einen freien Kopf und bereiten mir grosse Freude. Das gemeinsame Singen im Gemischten Chor bereichert meine sinnliche Seite und ermöglicht mir einen harmonischen Ausgleich zum Alltag.Als Schulleiterin ist es mir wichtig, den Lehrpersonen Gestaltungsspielraum zu lassen und ein hohes Mass an Beteiligung zu gewährleisten. Im Fokus aller schulischen Prozesse steht das erfolgreiche Lernen der Schüler und Schülerinnen. Wichtig dabei ist mir der vertrauensvolle Einbezug der Beteiligten auf allen Ebenen. Für eine positive Gestaltung des Schullebens ist auch die Einbindung der Schüler und Schülerinnen und deren Eltern ein grundlegender Prozess.

Als geschätzte Schulleiterin in einer Agglomerationsgemeinde der Stadt Luzern war ich während zwölf Jahren für die mir übertragenen Schulleiteraufgaben zuständig. Dank meiner langjährigen Tätigkeit im Kanton Luzern bin ich mit dem luzernischen Schulsystem bestens vertraut und mit dem Einführungsprozess des Lehrplan 21 auf Kurs. Ob in der Familie oder in der Schule ist hohe Achtsamkeit geboten, den gemeinsamen Weg gewinnbringend zu gestalten und einen respektvollen Umgang zu pflegen.

In diesem Sinne freue ich mich im August an der Schule Dierikon zu starten und alle Beteiligten persönlich kennen zu lernen. Auf eine erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit!

 

Austritte von Lehrpersonen

Auf das Schuljahr 19/20 wird uns leider Sabine Steinmann verlassen. Sie arbeitete neun Jahre an unserer Schule als Klassenlehrperson an der 5./6. Klasse. Nach Absolvierung der Schulleiterausbildung hat sie für das neue Schuljahr in Malters eine Anstellung als Schulleiterin angenommen.

Marianne Röösli wird sich beruflich neu ausrichten und demzufolge unsere Schule leider verlassen. Sie war während sechs Jahren Förderlehrperson an unserer Schule.

Milena Dietsche, Klassenlehrperson im Kindergarten wird im Schuljahr 19/20 nach elf Unterrichtsjahren in Dierikon eine Auszeit in Form eines Jahresurlaubs nehmen.

Die Lehrpersonen haben unsere Schule durch ihren hervorragenden Unterricht und ihr grosses Engagement bereichert.

Ich danke ihnen jetzt schon für ihre tolle Arbeit an der Schule Dierikon.

 

Eintritte von Lehrpersonen

Ich freue mich, dass ich hervorragende Lehrpersonen für unsere Schule gewinnen konnte und heisse sie herzlich willkommen.

Bianca Fellmann (Kindergarten)

Ich heisse Bianca Fellmann, bin 25 Jahre alt und komme aus Luzern. Aufgewachsen bin ich jedoch im Kanton Obwalden, mit meinem Vater und meinen zwei Brüdern. Nach der obligatorischen Schulzeit, meiner Ausbildung als Detailhandelsfachfrau und einigen Jahren Berufserfahrung, verspürte ich den Drang, mich neu zu orientieren. Also habe ich die gestalterische Berufsmaturität absolviert und mich danach für das Studium als Kindergarten- und Unterstufenlehrperson an der pädagogischen Hochschule Luzern entschieden. Während den verschiedenen Praktika und diversen ausserschulischen Tätigkeiten, wie das Betreuen eines Mädchens mit dem Angelman- Syndrom oder dem Leiten von einem Reitlager, konnte ich viele tolle und wertvolle Erfahrungen sammeln.

Nun freue ich mich sehr darauf, mein Wissen und meine Ideen an der Schule Dierikon einbringen zu dürfen und ein Teil ihres Teams zu werden.

 

Jan Gügler (5./6. Klasse)

Mein Name ist Jan Gügler, ich bin 27 Jahre alt und wohnhaft in Weggis. Ursprünglich erlernte ich den Beruf des Schreiners, welchen ich 2012 erfolgreich abschloss. Während meiner vierjährigen Lehrzeit habe ich erkannt, dass ich sehr gerne mit Menschen, vor allem mit Kindern arbeite. Nach meiner Berufslehre absolvierte ich die Berufs Matura in Luzern und entschied mich definitiv für den Beruf als Lehrperson. Demzufolge habe ich mich für die Ausbildung an der PH Luzern entschieden, welche ich im Sommer 2019 abschließen werde.

Die Arbeit mit den Kindern, ihre Kreativität und Spontanität fasziniert mich immer wieder aufs Neue und macht den Beruf der Lehrperson einzigartig. Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung, welche mich in der 5./6. Klasse in Dierikon erwartet.

 

Da Sabine Steinmann die Schule verlässt, musste auch eine neue Schwimmlehrerin angestellt werden.

Andrea Winiger (Schwimmen)

Mein Name ist Andrea Winiger. Ich bin bereits in der zweiten Hälfte des Lebens angekommen. Ich wohne in Luzern und habe meine Kindheit in Kriens erleben dürfen, wo ich auch meine «sportliche» Karriere begonnen habe.

Während 10 Jahren war ich aktives Mitglied des Schwimmvereins Kriens und habe viele Wettkämpfe bestritten.

Wasser ist mein Leben. Nach einer kaufmännischen Lehre, (wird heute anders betitelt), habe ich einige Jahre als Buchhalterin gearbeitet, bis mich mein Arbeitsweg wieder ans Wasser führte. Bereits über 10 Jahre stehe ich im oder am Wasser und begleite Kinder vom Anfang mit Blöterle, Ausatmung im Wasser, bis zu technisch einwandfreiem Schwimmen.

Ich freue mich, ab kommendem Schuljahr die Kinder aus Dierikon schwimmtechnisch zu begleiten.

 

Förderlehrperson

Die Stelle der Förderlehrperson konnte leider noch nicht besetzt werden.

1. Mai 2019

Gabriella Bugari

 
Monatsinfo Mai 2019 19_05.pdf (346.5 kB)